Optiken für CO2-Laser, Ersatzoptiken für Industrielle Hochleistungs-CO2-Laser von Ophir Optronics

Allgemeine Verkaufsbedingungen

Ophir Optronics Solutions Ltd. und seine weltweiten Tochterunternehmen (im Folgenden „Ophir” genannt) stellt die folgenden Standard-Verkaufsbedingungen (im Folgenden „Bedingungen” genannt) zur Verfügung, die für alle Angebote und Verkäufe von Ophir mit Bezug auf die Produkte seiner Optik-Gruppe gelten. Sämtliche Käufe von Produkten („Waren") bei Ophir durch den Kunden, Eigentümer oder einen seiner Vertreter („Käufer") unterliegen diesen Bedingungen. Ophir akzeptiert keinerlei andere Bestimmungen, unabhängig ob sie gedruckt sind, in einer Bestellung, Annahme, Bestätigung oder anderem enthalten, die von diesen Bestimmungen abweichen, eine andere Form aufweisen oder über diese hinausgehen, sofern sie nicht von einem autorisierten Vertreter von Ophir ausdrücklich und schriftlich anerkannt werden.

 

BESTELLUNGEN:  Durch die Übermittlung einer Bestellung an Ophir, stimmt der Käufer der Anwendung dieser Verkaufsbedingungen in ihrer Gesamtheit zu. Alle Bestellungen müssen eine Verpflichtung in gutem Glauben darstellen, die vereinbarten Preise, Stückzahlen und Lieferbedingungen aufweisen. Wenn eine Bestellung an Ophir in Antwort auf ein Angebot von Ophir übermittelt wird, muss die Angebotsnummer von Ophir in der Bestellung angegeben sein. Keine Bestellung oder anderweitige Verpflichtung, ob als Antwort auf ein Angebot oder anderweitig an Ophir übermittelt ist für Ophir bindend, bis eine solche Bestellung oder andere Verpflichtung von Ophir schriftlich angenommen wird. Die Annahme einer Bestellung des Käufers durch Ophir unterliegt der Verifizierung der Kreditwürdigkeit des Käufers.

 

ZEITLIMIT.  Sofern nicht anders angegeben, gelten alle Angebote für einen Zeitraum von dreißig (30) Tagen.

 

LIEFERUNG.  Sofern nicht in einer von Ophir schriftlich angenommenen Kaufbestätigung anders angegeben, gelten alle Preis und Lieferbedingungen ab Standort der Fabrik von Ophir, bei der die Waren bestellt wurden. Wenn der Käufer keine Überprüfung oder Lieferanweisungen angegeben hat, bevor die Waren lieferbereit sind, kann Ophir jegliche angemessene Liefermethode auswählen, ohne dass sich durch diese Auswahl eine Haftung für Ophir ergibt. Lieferungen, die im Namen des Käufers erfolgen, sind auf Kosten des Käufers zu versichern. Wenn es Ophir obliegt, die Lieferung der Waren oder Teilen hiervon zu organisieren, hat der Käufer sämtliche Kosten für Transport, Versicherung oder anderes an Ophir zu erstatten. Darüber hinaus wird für solche Lieferungen eine Bearbeitungsgebühr fällig. Lieferungen, die auf Verlangen des Käufers zurückgehalten werden oder weil der Käufer die Waren nicht annehmen kann, gehen auf Risiko und zu Lasten des Käufers. Ansprüche aufgrund von Mängeln gelten als aufgehoben, sofern sie nicht innerhalb von sieben (7) Tagen nach dem Erhalt der Waren schriftlich gestellt werden.

 

ZAHLUNGSBEDINGUNGEN .  Zahlungen sind in Übereinstimmung mit den angegebenen Zahlungsbedingungen und Zahlungsplänen in der von Ophir schriftlich angenommenen Kaufbestätigung zu leisten. Sofern nicht in der von Ophir schriftlich angenommenen Kaufbestätigung anders angegeben sind alle Zahlungen dreißig (30) Tage ab dem Rechnungsdatum fällig. Die Nichterfüllung einer Zahlungsverpflichtung zum Fälligkeitstermin bedeutet eine schwere Verletzung der Bestellung sowie dieser Verkaufsbedingungen. Ophir kann dem Käufer bis zum Tag der tatsächlichen Bezahlung nach eigenem Ermessen 1,5 % des Rechnungsbetrags pro Monat als Verspätungszuschlag berechnen. Außerdem kann Ophir nach eigenem Ermessen und ohne eine Haftungsverpflichtung bis zum Tag, an dem die Zahlung eingeht oder bis Ophir einen alternativen Zahlungsplan schriftlich akzeptiert, die Erfüllung seiner Verpflichtungen aussetzen. Im Falle eines solchen Aussetzens der Erfüllung durch Ophir werden der Lieferplan und der Kaufpreis entsprechend angepasst, um die Dauer und die Kosten der Verzögerung zu berücksichtigen. Der Käufer kann die Bestellung nur mit schriftlicher Zustimmung von Ophir aussetzen. Im Falle einer solchen Aussetzung einer Bestellung durch den Käufer wird die Lieferzeit geändert und die Aussetzung dabei berücksichtigt. Der Käufer wird Ophir sämtliche durch die Aussetzung entstandenen Kosten unverzüglich erstatten. Übersteigt die kumulierte Aussetzung einen Zeitraum von neunzig (90) Tagen, wird Ophir den Preis der Waren angemessen neu berechnen. Wenn nach Urteil von Ophir die finanzielle Situation des Käufers die angegebenen Zahlungsbedingungen nicht rechtfertigt, kann Ophir die Zahlung vollständig oder teilweise verlangen, bevor die Waren verschickt werden. Der Käufer stimmt zu, Ophir die erforderlichen Kreditinformationen zur Verfügung zu stellen.

 

STEUERN.  Sämtliche Bundes-, Landes-, lokale oder indirekte Steuern, unter anderem Verkaufs- und/oder Gebrauchssteuern, Umsatzsteuer, Mehrwertsteuer, Übertragungssteuern oder ähnliche Steuern sind in den hierin angegebenen Preisen nicht enthalten. Sofern Ophir kein Befreiungsnachweises vorgelegt wird, hat der Käufer sämtliche Steuern, Akzisen, Abgaben, Auflagen oder andere Gebühren an Ophir zu erstatten, die Ophir eventuell an Behörden (auf nationaler, Landes- oder lokaler Ebene) auf Basis der Produktion einer beliebigen Phase oder eines Teils der Produktion, Lagerung, Verkaufs, Transport oder Lieferung und/oder dem Gebrauch der Waren zu entrichten hat.

 

 

EINGESCHRÄNKTE GARANTIE. GARANTIEAUSSCHLUSS.  Ophir gewährt für ein (1) Jahr ab der Originallieferung von Ophir, dass die hiermit verkauften Waren frei von wesentlichen Fehlern in handwerklicher Ausführung oder Material sind und in allen wesentlichen Aspekten den offiziellen technischen Merkmalen von Ophir, die Ihnen auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden oder den vom Käufer gelieferten und bestätigten technischen Merkmalen entsprechen. Ungeachtet des Vorstehenden müssen mit Bezug auf CO2-Produkte sämtliche wesentlichen Diskrepanzen der technischen Merkmale oder jegliche wesentlichen Defekte bei Verarbeitungsqualität oder Materialien Ophir schriftlich gemeldet werden, und zwar je nachdem was früher eintritt: (i) ein (1) Jahr ab der Originallieferung durch Ophir und (ii) 30 Tage ab der ersten Verwendung des CO2-Produkts durch den Käufer. Dies ist vom Kunden durch einen entsprechenden Nachweis zu belegen. Wird dieser Nachweis nicht erbracht gilt eine Frist von 30 Tagen ab dem Erhalt der Waren. Die Waren sind in einem solchen Fall innerhalb von 90 Tagen ab dem Erhalt oder ab der ersten Verwendung an Ophir zurückzusenden. Diese Garantie umfasst nicht Materialien, die vom Käufer eingerichtet wurden. Alle Garantieansprüche müssen innerhalb des geltenden Garantiezeitraums schriftlich an Ophir übermittelt werden und alle reklamierten Waren müssen zu Lasten und auf Kosten des Käufers an Ophir zurückgesendet werden. Vorher wird Ophir weder die Teile mit gleichwertigen Teilen ersetzen noch dem Käufer den Kaufpreis erstatten. Waren dürfen nicht an Ophir zurückgesendet werden, ohne zuvor eine Warenrücksendebestätigung (Return Material Autorisation - RMA) von Ophir erhalten zu haben. Die Nummer dieser Bestätigung muss gut sichtbar außen an der Verpackung angebracht sein..

Ophirs Haftung für Garantieverletzungen beschränkt sich nach Ermessen von Ophir auf: (i) Reparatur oder Austausch von Waren, für die Ophir entscheidet, dass die vorstehenden Garantiebedingungen zutreffen, oder (ii) Erstattung des Kaufpreises, den Ophir für die betreffenden Waren erhalten hat. Diese Abhilfemaßnahme stellt die einzige Abhilfemaßnahme für den Käufer im Falle von Defekten oder Abweichungen der Waren dar. Diese Garantie erstreckt sich nur auf die unmittelbaren Abnehmer von Ophir und erweitert sich weder ausdrücklich noch implizit auf jegliche andere Partei. Ophir ist in keinem Fall zu Reparatur oder Austausch der Waren verpflichtet, wenn Ophir nach eigenem Ermessen entscheidet, dass ein Defekt an Waren Folgendes verursacht wurde: (i) Installation, Wartung, Betrieb, Modifikation, Änderung, Unfall, Fahrlässigkeit oder wenn die Waren nicht entsprechend der von Ophir veröffentlichten Spezifikationen verwendet wurden; (ii) wenn nicht entsprechende Umgebungsbedingungen, wie sie vom Verkäufer mitgeteilt wurden, geschaffen wurden; (iii) als Ergebnis der Verwendung nicht autorisierter Teile oder Reparaturen oder nicht autorisierter Modifikationen; (iv) jegliche Reparaturarbeiten, die vom Käufer oder von Dritten im Auftrag des Käufers (nicht Ophir) vorgenommen wurden; oder (v) Modifikation oder Änderung der Waren, sodass Ophir nicht in er Lage ist, den Defekt mit Standard-Testausrüstung zu ermitteln.

MIT AUSNAHME DER HIER DEFINIERTEN AUSDRÜCKLICHEN EINGESCHRÄNKTEN GARANTIE WERDEN DIE WAREN OHNE MÄNGELGEWÄHR GELIEFERT. JEGLICHER GEBRAUCH DER WAREN ERFOLGT AUF RISIKO DES KÄUFERS. OPHIR SICHERT KEINE WEITEREN GARANTIEN BEZÜGLICH DER WAREN, WEDER AUSDRÜCKLICH NOCH IMPLIZIT UND LEHNT SOLCHE ANSPRÜCHE IN BEZUG AUF DIE WAREN AB, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF JEGLICHE ZUSICHERUNGEN DER MARKTFÄHIGKEIT ODER DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK, SOWIE SÄMTLICHE ANSPRÜCHE AUFGRUND REGELMÄSSIGER VERHALTENSWEISEN UND ÜBLICHER HANDELSSITTEN SOWIE ANSPRÜCHE AUFGRUND EINER VERTRAGSVERLETZUNG ODER EINES RECHTSANSPRUCHS.

 

ALLGEMEINES; GEISTIGES EIGENTUM.  Alle Werkzeuge und/oder Chips, die von Ophir gefertigt, entworfen, entwickelt und oder hergestellt werden, zusammen mit den dazugehörigen Halterungen und Materialien, die zur Herstellung der bestellten Waren erforderlich sind, bleiben Eigentum von Ophir. Alle Werkzeuge, Chips und/oder Materialien werden ab Lieferung ein (1) Jahr lang gewartet. Sofern Ophir einer anderen Lösung schriftlich zugestimmt hat, behält Ophir alle Rechte, Titel und Ansprüche an Patenten, Entwürfen und anderen Rechten geistigen Eigentums aller an den Käufer hiermit verkauften Waren. Nichts hierin Enthaltenes verleiht dem Käufer ein Recht, jegliches solches geistiges Eigentum auf irgendeine Art zu verwenden außer im Zusammenhang mit einer Verwendung des betreffenden Produkts durch den Käufer in Übereinstimmung mit der von Ophir für das Produkt gelieferten Dokumentation. Sofern von den Parteien nichts anderes vereinbart wurde, werden die Waren mit akzeptierten Fertigungsvariationen und Toleranzen verkauft. Mit Ausnahme von Waren, die nach vom Käufer bereitgestellten Spezifikationen hergestellt wurden, sichert Ophir zu und garantiert, dass der Gebrauch der von Ophir hiermit verkauften Waren durch den Käufer in Übereinstimmung mit den von Ophir dafür bereitgestellten Spezifikationen und Dokumenten kein US-Patent verletzt. Ophir wird den Käufer gegen jegliche und sämtliche Ansprüche verteidigen und ihn für jegliche und sämtliche Kosten, einschließlich Gerichtskosten und Anwaltsgebühren, entschädigen und schadlos halten, sofern diese Ansprüche dadurch entstehen, dass Ophir gegen die Bestimmungen dieses Abschnitts verstößt. Ophir ist hierzu allerdings nicht verpflichtet für Ansprüche, die entstehen durch: (i) die Verwendung des Produkts durch den Käufer in Kombination mit anderen Verfahren oder anderen Produkten; oder (ii) jegliche Zeichnungen oder Spezifikationen, die vom Käufer im Zusammenhang mit dem Produkt bereitgestellt werden. Wenn der Käufer Ophir Spezifikationen oder Zeichnungen für das Produkt zur Verfügung stellt, sichert der Käufer zu und garantiert Ophir, das die Verwendung dieser Spezifikationen oder Zeichnungen durch Ophir für die Herstellung der Produkte für den Käufer kein Patent, Geschmacksmuster, Handelsgeheimnis oder anderes Recht geistigen Eigentums einer anderen Person oder Organisation verletzt. Des Weiteren stimmt der Käufer zu, Ophir gegen jegliche und sämtliche Ansprüche zu verteidigen und ihn für jegliche und sämtliche Kosten, einschließlich Gerichtskosten und Anwaltsgebühren, zu entschädigen und schadlos zu halten.

SOFTWARE. Ophir hat und behält zu jeder Zeit den Titel und die vollständige Eigentümerschaft an sämtlicher Software, Firmware-Programmroutinen und dazugehöriger, für den Gebrauch der Waren von Ophir bereitgestellter Dokumentation, sowie an sämtlichen vom Käufer erstellten Kopien (zusammen „Software"). Ophir gewährt dem Käufer eine nicht exklusive und nicht übertragbare Lizenz, die Software ausschließlich zusammen mit den Waren zu verwenden. Der Käufer hat sämtliche angemessenen Schritte zu unternehmen, um Ophirs Eigentümerrechte an der Software zu verteidigen, er darf die Software nicht an Dritte übertragen oder Dritten auf andere Weise zur Verfügung stellen und ist nicht zu Rückwärtsentwicklung und Modifikationen an der Software berechtigt. Ungeachtet des Vorstehenden und falls die Waren in ein System integriert sind, das vom Käufer an einen Endnutzer verkauft wird, kann der Käufer die ihm hiermit erteilte Lizenz unter denselben Bedingungen an den Endnutzer weitergeben, nachdem er sichergestellt hat, dass der Endnutzer die sich hieraus ergebenden Pflichten des Käufers übernehmen wird,

 

STORNIERUNGEN, ÄNDERUNGEN,.  Stornierungen bedürfen der gegenseitigen schriftlichen Zustimmung und erfolgen unter der Bedingung, dass der Käufer Ophir für sämtliche sich aus einer solchen Stornierung ergebenden Verluste und Kosten entschädigen wird.
Änderungen an den Spezifikationen, die vom Käufer nach einer Bestellung gemacht werden, bedürfen der schriftlichen Zustimmung durch Ophir und können in Preisanpassungen resultieren. Darüber hinaus hat der Käufer Ophir sämtliche, mit einer solchen Änderung im Zusammenhang stehenden Verluste und Kosten zu erstatten.

 

Im Falle dass Ophir zum Vorteil des Kunden aus außergewöhnlichen Gründen einer Rücksendung von Waren zustimmt, übernimmt der Käufer die Kosten der Rücksendung. Waren dürfen nicht an Ophir zurückgesendet werden, ohne zuvor eine Warenrücksendebestätigung (Return Material Authorization - RMA) von Ophir erhalten zu haben. Die Nummer dieser Bestätigung muss gut sichtbar außen an der Verpackung angebracht sein. Nach Überprüfung der Waren zur Bestätigung, dass die Waren sich in einem Zustand „wie neu" und unbeschädigt befinden, wird Ophir dem Käufer den Kaufpreis auf gleiche Weise wie die Originalzahlung des Käufers gutschreiben. Eventuell wird dem Käufer eine von Ophir zu bestimmende Wiedereinlagerungsgebühr berechnet. Falls bei der Überprüfung festgestellt wird, dass die Waren sich nicht in einem Zustand „wie neu" und unbeschädigt befinden, wird Ophir die Waren an den Käufer zurück senden und die vollständige Bezahlung des Kaufpreises erwarten. Produkte, die als nicht rücksendefähig/nicht erstattungsfähig verkauft wurden, können nicht zurück gesendet werden.

 

 

EIGENTUM UND GEFAHRÜBERGANG.  Der Käufer trägt Risiko und Kosten für Verlust und/oder Beschädigung der Waren ab dem Standort von Ophir, einschließlich jenen im Zusammenhang mit dem Verladen der Waren. Ein Verlust und/oder eine Beschädigung befreit den Käufer nicht von seinen hierin festgelegten Pflichten. Das Eigentumsrecht an den Waren geht mit der vollständigen Bezahlung von Ophir auf den Käufer über.

 

GELTENDES RECHT UND GERICHTSSTAND.  Alle Angelegenheiten bezüglich der Gültigkeit, Interpretation und Anwendung dieser Standard-Verkaufsbedingungen unterliegen dem Recht des Staates, in dem die Waren von Ophir gekauft wurden, ohne Bezugnahme auf Konflikte in der Rechtsprechung und ohne Bezugnahme auf die Bestimmungen jeglicher für den internationalen Verkauf von Waren anwendbaren Abkommen (einschließlich des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf („CISG"). Alle Streitigkeiten, die sich aus diesen Standard-Verkaufsbedingungen bzw. aus einer Verletzung oder der Ausführung derselben ergeben, werden an die ausschließliche Gerichtsbarkeit des zuständigen Gerichts in dem Staat übergeben, in dem die Waren von Ophir gekauft wurden. Ophir wird jedoch von keiner der Bestimmungen hier daran gehindert, eine vorläufige Anordnung oder eine Entscheidung nach billigem Ermessen (gleich ob vorübergehend oder endgültig) in einer Rechtsprechung, die Ophir für geeignet hält, zu beantragen.

.    

FOLGESCHÄDEN; HAFTUNGSAUSSCHLUSS. IN KEINEM FALL HAFTET OPHIR GEGENÜBER DEM KÄUFER FÜR JEGLICHE INDIREKTEN, ZUGEHÖRIGEN ODER NACHFOLGENDEN SCHÄDEN. ´HIERZU ZÄHLEN U. A. GEWINNVERLUST, KOSTEN AUFGRUND EINER VERZÖGERUNG, JEGLICHE AUSBLEIBENDEN LIEFERUNGEN, KOSTEN FÜR VERLORENE ODER BESCHÄDIGTE DATEN ODER KOKUMENTATIONEN, KOSTEN FÜR ENTFERNUNG UND NEUINSTALLATION VON WAREN, VERLUST VON FIRMENWERT, BETRIEBSUNTERBRECHUNG, HAFTUNG GEGENÜBER DRITTEN, DIE SICH AUS BELIEBIGER URSACHE ERGEBEN ODER ANDERE WIRTSCHAFTLICHE VERLUSTE,UNABHÄNGIG DAVON, OB DER KÄUFER AUF DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER VERLUSTE HINGEWIESEN WURDE ODER NICHT UND UNABHÄNGIG DAVON, OB DIESE VERLUSTE ALS ERGEBNIS EINER UNERLAUBTEN HANDLUNG, EINES VERTRAGSBRUCHS ODER AUF ANDERE WEISE ENTSTEHEN. OPHIRS GESAMTHAFTUNG FÜR JEDES DEFEKTE PRODUKT, EINSCHLIESSLICH ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF ENTSCHÄDIGUNG FÜR GEISTIGES EIGENTUM IST AUF DEN VERKAUFSPREIS DES JEWEILIGEN PRODUKTES BESCHRÄNKT.

 

HÖHERE GEWALT.  Für Verzögerungen der Leistungserbringung oder Nichterbringung einer Leistung (mit Ausnahme der Zahlungsverpflichtung des Käufers) in Folge von höherer Gewalt ergibt sich keine Haftung für die Vertragsparteien. Dazu zählen u. a. Wetter, Feuer, Streik oder andere Arbeitsprobleme; Ausfall, fehlende Verfügbarkeit von Material, Ausrüstung oder Transportgelegenheiten; Akt, Auftrag, Bestimmung oder Anfrage einer Regierungsbehörde oder eines Gerichts; oder andere höhere Gewalt außerhalb der Kontrolle der betroffenen oder hierin verpflichteten Partei. Falls die Lieferung von Waren durch Ophir aus einem solchen Grund beschränkt wird, ist Ophir berechtigt, die Aufteilung der verfügbaren Waren auf den eigenen Bedarf für die Fertigung und die Lieferverpflichtungen an Kunden so aufzuteilen, wie Ophir es für fair betrachtet.

 

EXPORT. Ophirs Verpflichtung, die Waren an Käufer außerhalb des Herstellungslands zu liefern, unterliegt zu jeder Zeit den anwendbaren Exportgesetzen und -bestimmungen und hängt vom Empfang einer entsprechenden Exportlizenz ab, falls eine solche Lizenz aufgrund der anwendbaren Gesetze und Bestimmungen erforderlich ist. Unabhängig davon, ob der Käufer Ophir den endgültigen Bestimmungsort der Produkte von Ophir mitteilt, wird der Käufer jegliche Produkte von Ophir oder jegliche Systeme, in die besagtes Produkt eingebaut ist, weder direkt noch indirekt exportieren, ohne zuvor alle erforderlichen Lizenzen des Verteidigungsministeriums oder anderer relevanter Büros oder Abteilungen der israelischen bzw. der US-Regierung erhalten zu haben. Der Käufer wird die Waren nicht in Länder oder zu Kunden, für die ein Embargo oder ein Verbot der USA oder der Vereinten Nationen besteht, exportieren oder importieren.

 

NICHTANWENDUNG VON VERZUG; RECHTSMITTEL:  Für den Fall, dass der Käufer unter diesem oder einem beliebigen anderen Vertrag zwischen Ophir und dem Käufer in Verzug gerät, kann Ophir weitere Lieferungen ablehnen. Falls Ophir sich entscheidet, weitere Lieferungen auszuführen, bedeutet dies nicht, dass der Käufer sich nicht in Verzug befinden und beeinflusst in keiner Weise Ophirs Rechtsmittel für jeglichen Verzug dieser Art. Alle Rechte und Abhilfemaßnahmen Ophirs, gleich ob hiermit nachgewiesen oder mit einem beliebigen anderen Vertrag oder Dokument haben kumulative und nicht exklusive Wirkung und können einzeln oder gemeinsam ausgeübt werden.

 

ÜBERSCHRIFTEN.  Die in diesem Dokument verwendeten Überschriften dienen lediglich der Übersichtlichkeit und haben keine Auswirkung auf Auslegung und Inkrafttreten dieser Bedingungen.